WANDERROUTEN

 

Wanderweg zwischen Sassnitz und Lohme ausgezeichnet
Auf den dritten Platz in der Kategorie (Tages-)Touren wählte eine Jury der Zeitschrift „Wandermagazin“ die Strecke zwischen Sassnitz und Lohme. Dabei verspricht die Tour entlang der kreideweißen Steilküste spektakuläre Aussichten und viel unberührte Natur. Der 12,6 Kilometer lange Hochuferweg zwischen der Hafenstadt Sassnitz und dem Dörfchen Lohme führt im Nationalpark Jasmund direkt an der berühmten Rügener Kreideküste entlang und auch durch Teile des Nationalparks, die seit 2011 zum UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“ gehören.

Fantastische Panoramen begleiten Wanderer auf der rund drei bis vier Stunden dauernden Tour. An mehreren Stellen besteht die Möglichkeit, einen Abstecher an den Strand zu machen und das zu passierende Nationalpark-Zentrum Königsstuhl informiert in einer multimedialen Ausstellung über Geschichte, Gegenwart und Geologie der Kreideküste. Parkmöglichkeiten für Wanderer gibt es unter anderem auf dem Parkplatz Wedding am Ortsausgang Sassnitz und in Hagen. Außerdem ist der Hochuferweg mit Bushaltestellen in Sassnitz, Lohme und Hagen auch an den öffentlichen Nahverkehr angebunden.

 

Ich bin dann mal weg – Pilgern auf Rügen

Hape Kerkeling, Deutschlands vielseitigster und auch bekanntester TV-Entertainer, hat es uns allen vorgemacht und ging vor einigen Jahren zum Grab des Heiligen Jakob. Doch seit 2013 ist der bekannte Pilgerweg verlängert worden. Auf Rügen wurde der sogenannte Birgittaweg (benannt nach der Heiligen Birgitta von Schweden) freigegeben, ein neuer Ausgangspunkt für Extremwanderer, die auf diesem direkt bis in den Wallfahrtsort Santiago de Compostela gelangen können. 137 Kilometer ist der komplett ausgeschilderte Weg lang, beginnt im schwedischen Vadstena und führt von Sassnitz über Lietzow, Bergen, Garz und Stralsund bis nach Tribsees auf dem Festland. Dort schließt er an die Ost-Westroute Via Baltica an.