RÜGEN PER RAD

 

Die Insel Rügen erkundet sich am besten mit dem Fahrrad. In den letzten zwei Jahrzehnten wurden etliche Radwege neu gebaut, bestehende ausgewiesen und beschildert. Das Radwegenetz wird so Stück für Stück immer dichter. Radeln Sie durch strandnahe Kiefernwälder, durch Alleen oder auf den zahlreichen Deichen mit einem fantastischen Blick auf das Wasser. Entlang der Bundesstraße sind zahlreiche asphaltierte Straßen begleitende Radwege entstanden auf denen Sie ganz einfach mal rollen lassen können. Wer lieber die abgelegenen Ecken, versteckten Winkel und Landzungen erradeln möchte, der wird über traumhafte Strecken auf Feldwegen, durch das Waldgebiet der Granitz oder über kleine Dorfstraßen geführt.

Empfehlenswert ist der Kauf einer Rad- und Wanderkarte, auf der zahlreiche Routen, Wege und die Untergründe beschrieben sowie Sehenswürdigkeiten verzeichnet sind.

Wer seinen Drahtesel nicht selbst mitgebracht hat, für den finden sich zahlreiche Möglichkeiten eines zu leihen. Infos: Hier.

Flott unterwegs sind Radfahrer mit den neuen Elektrobikes. Auf Rügen gibt es mittlerweile zahlreiche Leih- und Akkuwechselstationen. So kommen sie auch bei fehlendem Rückenwind gut voran.